De Diekster

Diekster ist Plattdeutsch und heißt übersetzt: Deichanwohner. Seit Herbst 2018 gehöre ich auch dazu, wenn auch vorerst nur mit Zweitwohnsitz, aber in einer absehbaren Zeit dann auch ganz. Dann werden meine Lebensgefährtin und ich hier auf unseren Altenteil ziehen. Solange müssen wir uns mit regelmäßigen Besuchen in unserer zweiten Heimat begnügen.
Es ist bereits seit vielen Jahren mein Traum, ein Haus hinter dem Deich zu haben. Zwar liegt unseres nun ein paar Kilometer weg, aber ich bin in gut fünf Minuten dort. Jeden Morgen (wenn ich es schaffe) aber mindestens ein Mal am Tag fahre ich zum Deich vor. Dort mache ich jedes Mal ein Foto, das ich hier unter „Deichblick“ veröffentliche. So entsteht über die Zeit eine Erzählung vom Wandel der Zeit. Ich hoffe, dass ich das noch viele Jahre tun kann.

Nach oben scrollen